Montag , März 27 2017
Home / Beat Ambord / Be the King

Be the King

In 30 Tagen zum Top Verkäufer

Saleness macht aus guten Verkäufern Top Verkäufer

In 30 Tagen zum Top Verkäufer

Verkaufen ist das Schönste, was ein Mensch machen kann. Das mögen manche nicht glauben, vor allem die nicht, die keinen Zugang zum Verkauf haben, den Verkauf negativ erlebt haben oder meinen, dass der Verkauf nur ein Anhängsel der Produktion und des menschlichen Konsums ist. All denen gebe ich Recht. Aber ich gebe diesen Zweiflern auch drei Punkte zum Nachdenken:

1. Zugang zum Verkauf

Diesen Zugang hat jeder Mensch in irgendeiner Form. Hier ist es lediglich die Rolle und das Erleben dieser persönlich eingenommenen Rolle. Die meisten Menschen finden sich im Verkauf als Käufer, als Kunden wieder. Erfolgreiche Kunden machen gute Geschäfte, da und dort ein Schnäppchen und haben Spass am Erfüllen ihrer individuellen Konsumwünsche. Erfolgreiche Käufer haben meist auch gute Beziehungen zum Verkäufer. Weniger erfolgreiche Käufer kaufen nur das, was sie unbedingt brauchen, handeln und verhandeln nicht und sehen sich letztlich als Opfer der Verkäufer. Solche Menschen haben keinen guten Draht zu Verkäufern.

Auf der anderen Seite stehen die Verkäufer. Die im Bekleidungsgeschäft, die hinter der Käsetheke, die Verkäufer in den Unternehmen, Agenturen und Vertretungen und die Verkäufer im Internet. Auch hier gibt es die erfolgreichen Verkäufer mit einem prima Netzwerk und besten Kontakten zu den Kunden. Und es gibt auch die erfolglosen Verkäufer, die ihren Job nur als Broterwerb und weniger als Berufung verstehen. Diese Verkäufer haben kaum bis keine guten Kontakte zu den Kunden.

Zugang zum Verkauf hat praktisch jeder, es kommt nur darauf an in welcher Rolle und wie befriedigend diese Rolle von den Menschen selbst ausgeübt und empfunden wird. Schlechte Verkäufer sind dabei meist die Opfer ihres eigenen Pessimismus, ihrer eigenen Resignation, während die Top Verkäufer ganz auf ihr wirkliches Wollen, auf die Leistungsbereitschaft und das kleine Quäntchen Glück vertrauen dürfen. Auch im Verkauf gilt: Erfolg sind 99 Prozent Fleiss und 1 Prozent Talent. Was hier aber noch fehlt ist das Quantum Persönlichkeit und die Eigenschaften, die aus einem guten Verkäufer einen Top Verkäufer machen.

2. Saleness – das Gefühl, das aus Verkäufern Top Verkäufer macht

Ohne ein ganz eigenes Gefühl für Erfolg und den Verkauf werden Sie kein Top Verkäufer werden. Ich nenne dieses Gefühl Saleness. Es ist das Gefühl etwas zu tun, was gut, wichtig und erfolgreich ist. Es ist das Gefühl, den Menschen etwas zu bieten, was diese schon immer gesucht und mit Ihnen nun endlich auch gefunden haben. Die Kunden von heute suchen Verkäufer, der nicht einfach nur Produkte und Leistungen verkaufen, sondern eine Lebenshaltung, Gefühle und die Verwirklichung lang gehegter Träume. Entwickeln Sie diese Saleness bei allem, was Sie im Verkauf und in der Netzwerkpflege tun. Dann haben Sie die besten Voraussetzungen, ein Top Verkäufer zu werden und zu bleiben.

3. Das Erlebnis Verkauf

Wie alles, was wir im Leben aktiv aufnehmen also erleben, gibt es auch im Verkauf positive und negative Erlebnisse. Eine Menge von Verkäufern lassen sich von negativen Erfahrungen runterziehen, erleben dort scheinbar ihre Unfähigkeit oder mangelnde Begabung und bleiben dann eher unterdurchschnittliche Verkäufer oder geben auf. Auf der anderen Seite, und die ist von der Gewichtung leider sehr viel kleiner, stehen die Verkäufer, die ihren Enthusiasmus aus positiven Verkaufserlebnissen beziehen und sich davon immer wieder zu neuen Spitzenleistungen anspornen lassen. Viele dieser positiv erlebten Verkäufer sind aber in der Endkonsequenz auch nur durchschnittliche oder bestenfalls gute Verkäufer. Zum Top Verkäufer braucht es ein wenig mehr, als eine positive Einstellung zum Verkauf und zum Kunden. Es braucht einer Art Berufung, die nur entstehen kann, wenn man das, was man tut auch wirklich will und liebt. Hier scheiden sich die Top Verkäufer von den guten Verkäufern. Den Unterschied macht die Grundeinstellung: Erfolg ist die fortschreitende Verwirklichung eines lohnenswerten Ideals!

Der Verkauf ist nur ein Anhängsel der ProduktionSalesv2

Diese Auffassung begegnet mir im Alltag und selbst im professionellen Geschäft immer wieder. Allerdings kann ich diese Einstellung nicht teilen. Der Verkauf ist die Triebfeder der Produktion, ja der Verkauf ist die Lokomotive der Produktivitätsentwicklung. Letztlich kann nämlich jeder von einer Sache soviel produzieren wie er will und kann, wenn es nicht verkauft wird, hat die gesamte Produktion nur noch Schrottwert. Dementsprechend ist der Verkauf eben kein Anhängsel der Produktion und des Konsums, sondern seine wichtigste Phase und die Triebfeder für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in jeder Phase der Produktion und des Konsums. Wer nichts verkauft, braucht nichts zu produzieren.

Von schlechten, guten und besseren Verkäufern

gewinner - Verliererv2Wir kennen sie alle, die schlechten, die guten und die Top Verkäufer. Während wir von den schlechten Verkäufern nichts kaufen wollen,was wir nicht unbedingt und gerade jetzt brauchen, macht das Kaufen bei den guten Verkäufern schon ein wenig mehr Spass. Hier fühlen wir uns beraten, begleitet und als Käufer wahrgenommen. Aber richtig toll wird das Kauferlebnis erst bei den Top Verkäufern. Dann wird Kaufen zum Vergnügen, ab und an kaufen wir von solchen Top Verkäufern gern auch mehr, als wir eigentlich brauchen. Und wir spüren, dass wir Produkte erwerben, nicht nur weil wir damit irgendetwas anfangen können, sondern weil uns der Besitz dieser Dinge ein gutes Gefühl vermittelt. Und das gerade auch, weil wir es nicht irgendwo, sondern bei einem wirklich sehr guten Verkäufer erwerben konnten. Solche Kauferlebnisse geben wir gern weiter, wir erzählen unseren Freunden und Bekannten davon und sorgen auf diese Weise schon dafür, dass die wirklichen Top Verkäufer auch weiterhin Top Verkäufer sein können. Eben weil sie es können und weil sie es verdient haben.

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein Brot. Ja, etwas ganz Gewöhnliches und Alltägliches wie ein Brot. Ein schlechter Verkäufer wird Ihnen das Brot geben, das sie ausgesucht haben, er wird seinen Preis machen und diesen kassieren und mit etwas Glück wird er Ihnen noch einen guten Tag wünschen.

Ein guter Verkäufer empfiehlt Ihnen ein Brot. Ob diese Empfehlung ehrlich ist oder vielmehr der Tatsache geschuldet ist, dass dieses Brot nun endlich einmal aus dem Regal muss, ist erst einmal zweitrangig. Sie bekommen eine Empfehlung, der Sie folgen können oder auch nicht. Ist der Brotverkäufer wirklich gut, wird er Ihnen seine Empfehlung auch begründen. Vielleicht ist das empfohlene Brot aus besonderen Zutaten, vielleicht ist es besonders frisch oder möglicherweise ist es auch besonders preiswert. Die Gründe, ein Produkt im Verkauf zu empfehlen sind sehr vielschichtig. Mit etwas Glück ist dieses Brot wirklich topp und entspricht Ihren Erwartungen. Dann hat der Verkäufer alles richtig gemacht und wird sich natürlich auch freundlich von Ihnen verabschieden. Und wenn das Brot hält, was der Verkäufer verspricht, werden auch Sie dieses Brot weiterempfehlen.

Die Top Verkäufer gehen da noch einen Schritt weiter. Sie verkaufen Ihnen nicht nur ein Brot, sondern viel mehr. In verhältnismässig kurzer Zeit wird es der Top Verkäufer verstehen, Ihnen ein Brot im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft zu machen. Sie werden es riechen, fühlen und schmecken, noch bevor Sie das Brot in der Hand halten. Und Sie werden gleich nach dem Kauf nach Hause gehen und das Brot kosten wollen. Und es wird besser schmecken als dasselbe Brot, das Ihnen ein schlechter Verkäufer oder der gute Verkäufer verkauft hat. Warum das so ist, wissen vor allem die Top Verkäufer selbst sehr gut. Denn diese Verkäufer verkaufen kein Brot oder irgendein anderes Produkt, sie verkaufen ein Lebensgefühl, eine Erwartung und eine Vorstellung davon ,was Sie als Kunde mit einem Brot oder jedem anderen Produkt erleben können. Ganz weit über das eigentliche Bedürfnis (in diesem Fall Essen) hinaus.

Wer selbst im Verkauf aktiv ist, fragt sich jetzt sicherlich, wie er selbst zum Top Verkäufer werden könnte. Dazu gibt es nur einen Weg: Sie müssen es tun! Verkaufen Sie, haben Sie Spass daran, entdecken Sie das Besondere an sich selbst, am Produkt und am Kunden und dann  – verkaufen Sie!

In 30 Tagen zum Top Verkäufer

bestsellerSicherlich ist das Beispiel mit dem Brotverkauf sehr einfach und vielleicht auch etwas weit hergeholt. Aber es zeigt sehr deutlich, wo die Unterschiede liegen. Die Unterschiede liegen hier nämlich nicht im Produkt, sondern in der Art und Weise, wie dieses Produkt verkauft wird. Und das macht den massgeblichen Unterschied zwischen schlechten, guten und Top Verkäufern aus.

Sicherlich haben Sie in Ihrer Ausbildung ganz viel über den Verkauf gelernt, vielleicht sind Sie auch Quereinsteiger im Vertrieb und wollen ein wirklich guter oder am besten ein Top Verkäufer werden. Dazu reicht das Wissen, das Ihnen in der Ausbildung vermittelt wird meist nicht aus. Sie müssen mehr wissen! Nicht mehr über das Produkt, nicht mehr über den Preis, nicht mehr über den Anbieter, sondern vor allem mehr über sich selbst und mehr über Ihre Kunden.

Oftmals wird geglaubt, die Top Verkäufer und überhaupt alle wirklich erfolgreichen Menschen hätten eine magische Gabe, so etwas wie ein Erfolgs-Gen. Und solche Erfolgsmenschen werden auch immer noch erfolgreicher. Der Grund dafür liegt vor allem in den individuellen Zielen. Jeder Mensch wird letztlich auch nur das erreichen, was er wirklich will und was er sich als Ziel gesetzt hat.

Dabei darf auch gern die Strategie der kleinen Schritte zum Erfolg führen, gewissermassen die Abfolge vieler einzelner Stufen bis nach ganz oben, zum selbst gesetzten Ziel. Wer allerdings ein solches Ziel gar nicht hat, wird weder die kleinen Schritte und Stufen dorthin gehen können, noch wird er erfolgreich sein. Erfolg bemisst sich immer an einem hohen Ziel, das im Idealfall vom nächsten hohen Ziel noch übertroffen wird. Alles andere bedeutet auf der Stelle treten oder vielleicht sogar Misserfolg, Versagen von Beginn an. Erfolge sind immer an Ziele gebunden, auch im Verkauf.

Zum Top Verkäufer, zum genialen Verkäufer werden Sie also nur dann, wenn Sie sich in jeder Phase Ihrer Entwicklung die richtigen Ziele setzen und an deren Erfüllung auch hart und hartnäckig arbeiten. So mancher kleiner Erfolg mag Ihnen dabei in den Schoss fallen, der grosse Erfolg ist aber immer auch an grosse Ziele gebunden und an den festen Glauben daran, diese Ziele auch erreichen zu können.

Ihr Einwand: Der feste Glaube allein reicht nicht aus!

Das ist richtig, aber ohne den festen Gauben an sich selbst und das Erreichen Ihrer Ziele werden Sie diese garantiert nicht erreichen. Auch nicht mit dem grössten Fleiss. Daneben braucht es einer Menge guten Handwerkszeugs, das Sie erlernen können und müssen.

Dafür steht das Programm „30 Tage“.

Beat AmbordIch selbst habe mich vom Quereinsteiger zum Top Marketingexperten entwickelt. Und das nicht, weil mir irgendetwas in den Schoss gefallen ist. Gründe für diesen Erfolg und jeden weiteren Erfolg den ich verbuchen kann sind

  • hoch gesteckte Ziele
  • unbändiger Fleiss
  • der Glaube an mich selbst
  • die richtigen Netzwerke und
  • das Erlernen des Handwerks.

 

Aus diesem Gemisch an Zutaten wird Erfolg gemacht und ich kann Ihnen helfen, ebenfalls erfolgreich zu sein und zu den Top Verkäufern in Ihrem Geschäft aufzusteigen.

Dazu biete ich in jedem Jahr 5 Verkäufern die Möglichkeit, sich von mir zum Top Verkäufer ausbilden zu lassen. Und das kostenlos! Ein Angebot, mit dem ich mich nicht profilieren möchte, sondern mein Wissen, meine Erkenntnisse und meine Fähigkeiten gern an die weitergeben möchte, die wirklich zur Spitze im Verkauf zählen wollen.

Auch in diesen kostenlosen Ausbildungen konnte ich Menschen kennenlernen, die voller Zweifel waren und so eigentlich schon aufgegeben hatten, bevor sie sich eigentlich entwickeln konnten. Aber ich habe vor allem die Menschen kennengelernt, die hart gearbeitet haben, sich grosse Ziele gesetzt haben und immer wieder in kleinen oder grossen Schritten an ihrem eigenen Erfolg gearbeitet haben.

An dieser Stelle möchte ich gern eine Nachricht eines meiner „Schüler“ einfügen (Januar 2016 per LinkedIn):

„Lieber Beat, wie geht’s Dir? Ich hoffe alles gut?
Ich wollte mal etwas loswerden… Ich war nur eine kurze Zeit, 1 Jahr, bei Engel & Völkers München. Jedoch hat mir dieses Jahr sehr viel gebracht!
Auch wenn es ein schwieriges Jahr war, mit überschaubaren Verkäufen, muss ich sagen, dass
mich die ganzen Seminare, Trainings und Gespräche mit Dir weiterentwickelt haben.

Deinen Tipp, man solle im Auto immer Hörbücher hören anstatt Musik fand ich Klasse! Deinen Tipp mit einem der besten Bücher auf dem Markt mit dem Titel „Wie man Freunde gewinnt“ lesen. Dieses Buch hat meine komplette Einstellung geprägt und mich sehr weit gebracht. Kontakte knüpfen sind seitdem viel interessanter und einfacher! Und einen Satz den Du mal bei einem Meeting im Palace Hotel in München gesagt hast, habe ich seitdem nie vergessen und immer im Hinterkopf. Dieser Satz hat mich in München weitergebracht und hat mich durch harte Arbeit zu einem (Junior-)Berater in einer Vermögensverwaltung gemacht. Wobei ich sagen muss, dass ich Ende 2013 als Assistent angefangen habe, anschließend zum Portfolio Manager aufgestiegen bin und seit Ende 2015 nun einen eigenen Kundenstamm aktiv betreue.

Dieser Satz lautete: „Ihr müsst nicht lange überlegen, sondern MACHT es! Kopfzerbrechen ist Zeitverschwendung – lieber etwas MACHEN und danach schlussfolgern. Dann habt ihr wenigstens die Antwort.“
Ich wäre natürlich froh, wenn man sich mal treffen könnte. Kaffee, Essen, etc. Ich bin noch ständig im Kontakt mit Thorsten und Andreas. Beide haben natürlich ebenfalls brutal viel von Dir gelernt! Vor allem Thorsten…Er hat mir in München sehr viel beigebracht – beruflich & auch menschlich!

Vielen Dank Beat & liebe Grüße,
Marc“

 

Marc hatte Ziele und in harter gemeinsamer Arbeit konnte er diese Ziele definieren und lernen, an deren Erfüllung zu arbeiten. An jedem Tag neu. Seine Entwicklung ist nur ein Beispiel von vielen, die zeigen, dass Erfolg die fortschreitende Verwirklichung eines lohnenswerten Ideals ist.

Wissen sammeln und vermehren

Wissen ist die einzige Ressource, die sich bei Gebrauch vermehrt.

Unabdingbar für diesen Erfolg ist es, das bereits vorhandene Wissen zu nutzen und ständig weiter zu entwickeln. Es gibt zahlreiche Bücher und Hörbücher, die solches Wissen enthalten und auf eindrucksvolle Weise weitergeben.

An dieser Stelle gebe ich Ihnen gern einige Empfehlungen zu Büchern und Hörbüchern, die Sie als zukünftiger Top Verkäufer unbedingt gelesen oder gehört haben müssen:

Matthias Schranner: Verhandeln im Grenzbereich: Strategien und Taktiken für schwierige Fälle

Bei amazon: http://www.amazon.de/Verhandeln-Grenzbereich-Strategien-Taktiken-schwierige/dp/3430180686

verhandlungen im grenzbereich

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele aus dem privaten und beruflichen Bereich werden verschiedene Techniken erläutert, wie man erfolgreich in Gehalts-, Verkaufs- und Vertragsverhandlungen vorgeht. Denn fast jeden Tag führen wir Verhandlungen, welche oft einen unbefriedigenden Verlauf nehmen: weil wir gestreßt sind, weil wir mit aggressivem oder unfairem Verhalten konfrontiert sind oder weil uns die Situation schlicht überfordert. Dieses Buch zeigt jedoch, wie durch gründliche Vorbereitung, eine ausgesuchte Strategie und zielgerichtete Taktik beide Seiten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangen.

Dale Carnegie: Wie man Freunde gewinnt – Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Wie-man-Freunde-gewinnt-einflussreich/dp/3502151091

3-502-15109-1

Dale Carnegies Philosophie des gesunden Menschenverstandes hat Millionen beeinflusst. Sein Gespür für den Umgang mit Menschen ist unübertroffen. Er beherrscht es meisterhaft, die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden, an seine Leser weiterzugeben. Wer sein eigenes Leben ins Gleichgewicht bringt, wird auch andere motivieren, begeistern und dabei glaubwürdig sein. In diesem Buch zeigt er auf seine unnachahmliche Weise, wie man Freunde gewinnt, auf neuen Wegen zu neuen Zielen gelangt, im Beruf erfolgreicher wird und seine Umwelt beeinflusst. Ein Standardwerk für alle, die gut mit anderen auskommen möchten.

Über Dale Carnegie

Dale Carnegie, geboren 1888, ist der Inbegriff des erfolgreichen amerikanischen Selfmade-Mannes. Aufgewachsen in sehr bescheidenen Verhältnissen, erkämpfte er sich Schulunterricht und Pädagogikstudium. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges begann er in New York mit großem Erfolg Seminare durchzuführen. Ab den 1930er Jahren erschienen seine Bücher, die zu Bestsellern wurden, u.a. ›Wie man Freunde gewinnt‹ und ›Sorge dich nicht – lebe!‹ Weltweit wurden bisher über 50 Millionen Exemplare seiner Bücher in 38 Sprachen verkauft. Dale Carnegie starb 1955, sein Erbe aber lebt weiter. Mit mehr als sieben Millionen Teilnehmern gehört Dale Carnegie Training heute weltweit zu den führenden Trainingsunternehmen.

Jack Nasher: Deal!: Du gibst mir, was ich will

 

Bei amazon:  http://www.amazon.de/Deal-gibst-mir-was-will/dp/3593398214

9783593398211

Über das Buch

Mit Jack Nasher machen Sie einen guten DealEin Deal ist ein Deal ist ein Deal. Oder nicht? In »Deal. Du gibst mir, was ich will«, verrät Wirtschaftspsychologe Jack Nasher, was einen wirklich guten Deal ausmacht. Er zeigt die erfolgreichsten Verhandlungsmethoden und fundierten psychologischen Techniken aus der Praxis, um wirklich überzeugen zu können. Nashers Devise: Wer argumentiert kann nicht überzeugen und verliert.

Das perfekte Handwerkszeug für einen guten Deal

Das A und O für einen guten Deal besteht darin, dass man mit einem klaren Ziel ins Verhandlungsgefecht zieht so der Autor. Nur, wer von seinem Ziel überzeugt ist, verhandelt auch hartnäckig. Jack Nasher zeigt aber auch, wie wenige Sekunden über große und kleine Vermögen entscheiden. Und wie Sie diese Sekunden nutzen können. Sie lernen, wie man sich für einen Deal so viele Asse wie möglich in den Ärmel steckt und dann eins nach dem anderen effektiv ausspielt. Kurz gesagt, Nasher vermittelt in diesem Buch das Handwerkszeug für den besten Deal in jeder Lebenslage.

Ob Sie am Ende einer Verhandlung zufrieden sind, hängt vor allem davon ab, ob Ihre Erwartungen erfüllt wurden.

Nach der Lektüre ist klar:
– Alles ist verhandelbar
– Ein guter Deal lohnt sich immer
– Auf ein Angebot des Gegenübers zu warten, zahlt sich nie aus
– Sie müssen die Angel auswerfen um IHREN Deal zu machen
– Seien Sie hartnäckig und Überzeugend
– Vorschnelle Kompromisse führen nicht zum besten Deal
– Ein guter Deal ist, wenn Sie zufrieden sind

Machen Sie einen guten Deal: Lesen Sie dieses Buch.

Jack Nasher ist der Natural Born Dealmaker

Einen besseren Lehrmeister als Jack Nasher werden Sie kaum finden: Der studierte Wirtschaftspsychologe und Jurist ist Professor für Führung und Organisation an der Munich Business School. Er berät internationale Unternehmen und ist einer der führenden Verhandlungsexpertenim deutschsprachigen Raum.

Jack Nasher: Deal!: Du gibst mir, was ich will

Das Harvard-Konzept Der Klassiker der Verhandlungstechnik

von Roger Fisher, William Ury, Bruce Patton. Aus dem Englischen von Werner Raith, Wilfried Hof, Jürgen Neubauer

Bei campus:  http://www.campus.de/buecher-campus-verlag/karriere/beruf-erfolg/das_harvard_konzept-4417.html

csm_9783593399201_0d42856792

Über das Buch

Das Harvard-Konzept gilt seit mehr als 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Konditionsauseinandersetzungen mit Lieferanten, Tarifverhandlungen oder politische Konflikte auf höchster Ebene – für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen hat sich das sachbezogene Verhandeln als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen, bestmöglichen Lösung zu finden.

Matthias Pöhm: Das NonPlusUltra der Schlagfertigkeit

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Das-NonPlusUltra-Schlagfertigkeit-besten-Techniken/dp/3868824235

51NjgsKY2ZL._SX303_BO1,204,203,200_Über das Buch

So setzen Sie Ihre Gegner sprachmatt!
Na, ist Ihnen die schlagfertige Antwort wieder zu spät eingefallen? Haben Sie auf die patzige Bemerkung des Chefs schon wieder nur wütend geschnaubt, aber nichts erwidert? Damit ist jetzt Schluss!

Matthias Pöhm, der Schlagfertigkeitspapst, hat hier die besten Techniken aller Zeiten zusammengetragen, die es Ihnen garantiert ermöglichen, in Zukunft blitzschnell zu kontern und richtig ins Schwarze zu treffen. Ob Sie sich gegen dumme Sprüche zur Wehr setzen müssen, ernsthafte Diskussionen gewinnen oder einfach witzigere Bemerkungen machen möchten – hier sind für jeden die richtigen Strategien dabei, die es Ihnen ermöglichen, den Gegner sprachlos
zu machen!

So setzen Sie Ihre Gegner sprachmatt!
Na, ist Ihnen die schlagfertige Antwort wieder zu spät eingefallen? Haben Sie auf die patzige Bemerkung des Chefs schon wieder nur wütend geschnaubt, aber nichts erwidert? Damit ist jetzt Schluss!

Matthias Pöhm, der Schlagfertigkeitspapst, hat hier die besten Techniken aller Zeiten zusammengetragen, die es Ihnen garantiert ermöglichen, in Zukunft blitzschnell zu kontern und richtig ins Schwarze zu treffen. Ob Sie sich gegen dumme Sprüche zur Wehr setzen müssen, ernsthafte Diskussionen gewinnen oder einfach witzigere Bemerkungen machen möchten – hier sind für jeden die richtigen Strategien dabei, die es Ihnen ermöglichen, den Gegner sprachlos
zu machen!

Andreas Buhr: Vertrieb geht heute anders: Wie Sie den Kunden 3.0 begeistern

 

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Vertrieb-geht-heute-anders-begeistern/dp/3869362308

41ryS4chAYL._SX331_BO1,204,203,200_Über das Buch

„Kunden warten heute nicht mehr auf neue Produkte, sie möchten sie mitgestalten. Und sie geben mit ihrer Kaufentscheidung ein Statement über ihre Wertewelt ab. Die Zeiten, in denen Produkte handfeste Bedürfnisse erfüllen, ist damit vorbei. Das erfordert ein massives Umdenken im Vertrieb.

Andreas Buhr zeigt, wie ein solches Umdenken stattfinden kann. Auf Grundlage einer umfassenden Umfrage der ESB Business School Reutlingen und der go! Akademie für Führung und Vertrieb AG beleuchtet er die heutigen Anforderungen an Verkauf und Vertrieb und entwickelt klare Strategien und Tipps, den Kunden 3.0 zu gewinnen. Buhr ergänzt dies durch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Neuromarketing und seine eigenen praktischen Erfahrungen.

Martim Limbeck: Nicht gekauft hat er schon: So denken Top-Verkäufer

Bei amazon: http://www.amazon.de/Nicht-gekauft-schon-denken-Top-Verk%C3%A4ufer/dp/3868812881

41Av2PZLbTL._SX355_BO1,204,203,200_Techniken für die richtige Gesprächsführung, die Einwandbehandlung oder den Abschluss können Verkäufer erlernen und auch verbessern. Aber ohne die richtige Einstellung zum Verkaufen werden sie weder Freude an der Arbeit empfinden noch auf Dauer erfolgreich sein.

In diesem Buch beschreibt Top-Verkaufstrainer Martin Limbeck seine persönliche Strategie und die mentale Haltung, die ihn an die Spitze der Trainerbranche gebracht hat. Und er zeigt, dass es keineswegs nur das eiskalte und knallharte Streben nach Abschlüssen ist, das den Erfolg ausmacht – dieses allein sorgt eher für ein schlechtes Image der Verkäufergilde. Um Höchstleistungen zu erbringen, bedarf es auch klarer Werte wie Menschlichkeit, Ehrlichkeit und Fairness. Das Buch ist so geschrieben, wie Martin Limbeck auf der Trainerbühne agiert: mit Tempo, lehrreich und humorvoll.

Ein Muss für alle Verkäufer!

Die Geheimisse der Top-Verkäufer

Martin Limbeck bricht ein Tabu: Über Erfolg spricht man nicht. Doch Martin Limbeck ist anders. Er ist stolz auf seinen Weg vom Jungverkäufer zum gefeierten Vertriebsspezialisten. Als Trainer und Speaker gehört »der neue Hardseller« heute zu den Top-Acts der Szene. Durch Cleverness, Mut, Ehrlichkeit und eiserne Disziplin hat er in wenigen Jahren erreicht, wozu andere Jahrzehnte brauchen.
Und so wie er sein Wissen als Trainer und Referent teilt, so teilt er in diesem Buch die Geheimnisse seines Wegs an die Spitze. Dämpfer und Nackenschläge machen härter, Triumphe und Spitzenleistungen spornen an. Aus Niederlagen Chancen, aus Chancen Erfolge machen und stets Mensch dabei bleiben: Martin Limbeck weiß, wie es geht und er spricht davon.
Ein Mann wird zur Marke: markig, markant, Martin Limbeck

Tim Taxis: Heiss auf Kaltakquise in 45 Minuten: Wie sie das Vorzimmer erobern und Entscheider gewinnen

Bei amazone: http://www.amazon.de/Hei%C3%9F-auf-Kaltakquise-Minuten-Entscheider/dp/3000377468

 

41zHgyJiIiL._SX314_BO1,204,203,200_Keiner mag die Kaltakquise. Gleichzeitig ist und bleibt das Telefon der effektivste Weg zu neuen Business-Kunden. Stellt sich die Frage: Wie kann der telefonische Erstkontakt authentisch, einfach und überdurchschnittlich erfolgreich gelingen? Mehr noch: Wie kann die Telefonakquise sogar Spaß machen – Ihnen und dem Kunden? Die Antwort liefert dieses Buch. Der Autor zeigt darin nicht nur, WAS es zu tun gilt, sondern vor allem auch: WIE genau. Kurz, prägnant, relevant – mit vielen 1:1- Beispielen aus der Praxis für die Praxis. Aus dem Inhalt: Heißstart: Akquise-Telefonate live Kaltakquise: Schluss mit Schema F Vorbereitung: Darauf sollten Sie achten Wie Sie das Vorzimmer erobern So gewinnen Sie den Entscheider „Deutschlands Top-Trainer, Tim Taxis, ist etwas gelungen, was es schon lange nicht mehr gab: wirklich neue Ansätze in der Kaltakquise zu entwickeln. Diese Ansätze sind dabei so effektiv, dass sie in der Praxis wie selbstverständlich umsetzbar sind.“ Christian Petschik, Vice President Sales, arvato AG – ein Bertelsmann Unternehmen

+ Matthias Schranner

Matthias Schranner: Verhandeln im Grenzbereich: Strategien und Taktiken für schwierige Fälle

Bei amazon: http://www.amazon.de/Verhandeln-Grenzbereich-Strategien-Taktiken-schwierige/dp/3430180686

verhandlungen im grenzbereich

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele aus dem privaten und beruflichen Bereich werden verschiedene Techniken erläutert, wie man erfolgreich in Gehalts-, Verkaufs- und Vertragsverhandlungen vorgeht. Denn fast jeden Tag führen wir Verhandlungen, welche oft einen unbefriedigenden Verlauf nehmen: weil wir gestreßt sind, weil wir mit aggressivem oder unfairem Verhalten konfrontiert sind oder weil uns die Situation schlicht überfordert. Dieses Buch zeigt jedoch, wie durch gründliche Vorbereitung, eine ausgesuchte Strategie und zielgerichtete Taktik beide Seiten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangen.

+ Dale Carnegie

Dale Carnegie: Wie man Freunde gewinnt – Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Wie-man-Freunde-gewinnt-einflussreich/dp/3502151091

3-502-15109-1

Dale Carnegies Philosophie des gesunden Menschenverstandes hat Millionen beeinflusst. Sein Gespür für den Umgang mit Menschen ist unübertroffen. Er beherrscht es meisterhaft, die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden, an seine Leser weiterzugeben. Wer sein eigenes Leben ins Gleichgewicht bringt, wird auch andere motivieren, begeistern und dabei glaubwürdig sein. In diesem Buch zeigt er auf seine unnachahmliche Weise, wie man Freunde gewinnt, auf neuen Wegen zu neuen Zielen gelangt, im Beruf erfolgreicher wird und seine Umwelt beeinflusst. Ein Standardwerk für alle, die gut mit anderen auskommen möchten.

Über Dale Carnegie

Dale Carnegie, geboren 1888, ist der Inbegriff des erfolgreichen amerikanischen Selfmade-Mannes. Aufgewachsen in sehr bescheidenen Verhältnissen, erkämpfte er sich Schulunterricht und Pädagogikstudium. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges begann er in New York mit großem Erfolg Seminare durchzuführen. Ab den 1930er Jahren erschienen seine Bücher, die zu Bestsellern wurden, u.a. ›Wie man Freunde gewinnt‹ und ›Sorge dich nicht – lebe!‹ Weltweit wurden bisher über 50 Millionen Exemplare seiner Bücher in 38 Sprachen verkauft. Dale Carnegie starb 1955, sein Erbe aber lebt weiter. Mit mehr als sieben Millionen Teilnehmern gehört Dale Carnegie Training heute weltweit zu den führenden Trainingsunternehmen.

+ Jack Nasher

Jack Nasher: Deal!: Du gibst mir, was ich will

 

Bei amazon:  http://www.amazon.de/Deal-gibst-mir-was-will/dp/3593398214

9783593398211

Über das Buch

Mit Jack Nasher machen Sie einen guten DealEin Deal ist ein Deal ist ein Deal. Oder nicht? In »Deal. Du gibst mir, was ich will«, verrät Wirtschaftspsychologe Jack Nasher, was einen wirklich guten Deal ausmacht. Er zeigt die erfolgreichsten Verhandlungsmethoden und fundierten psychologischen Techniken aus der Praxis, um wirklich überzeugen zu können. Nashers Devise: Wer argumentiert kann nicht überzeugen und verliert.

Das perfekte Handwerkszeug für einen guten Deal

Das A und O für einen guten Deal besteht darin, dass man mit einem klaren Ziel ins Verhandlungsgefecht zieht so der Autor. Nur, wer von seinem Ziel überzeugt ist, verhandelt auch hartnäckig. Jack Nasher zeigt aber auch, wie wenige Sekunden über große und kleine Vermögen entscheiden. Und wie Sie diese Sekunden nutzen können. Sie lernen, wie man sich für einen Deal so viele Asse wie möglich in den Ärmel steckt und dann eins nach dem anderen effektiv ausspielt. Kurz gesagt, Nasher vermittelt in diesem Buch das Handwerkszeug für den besten Deal in jeder Lebenslage.

Ob Sie am Ende einer Verhandlung zufrieden sind, hängt vor allem davon ab, ob Ihre Erwartungen erfüllt wurden.

Nach der Lektüre ist klar:
– Alles ist verhandelbar
– Ein guter Deal lohnt sich immer
– Auf ein Angebot des Gegenübers zu warten, zahlt sich nie aus
– Sie müssen die Angel auswerfen um IHREN Deal zu machen
– Seien Sie hartnäckig und Überzeugend
– Vorschnelle Kompromisse führen nicht zum besten Deal
– Ein guter Deal ist, wenn Sie zufrieden sind

Machen Sie einen guten Deal: Lesen Sie dieses Buch.

Jack Nasher ist der Natural Born Dealmaker

Einen besseren Lehrmeister als Jack Nasher werden Sie kaum finden: Der studierte Wirtschaftspsychologe und Jurist ist Professor für Führung und Organisation an der Munich Business School. Er berät internationale Unternehmen und ist einer der führenden Verhandlungsexpertenim deutschsprachigen Raum.

+ Werner Raith

Jack Nasher: Deal!: Du gibst mir, was ich will

Das Harvard-Konzept Der Klassiker der Verhandlungstechnik

von Roger Fisher, William Ury, Bruce Patton. Aus dem Englischen von Werner Raith, Wilfried Hof, Jürgen Neubauer

Bei campus:  http://www.campus.de/buecher-campus-verlag/karriere/beruf-erfolg/das_harvard_konzept-4417.html

csm_9783593399201_0d42856792

Über das Buch

Das Harvard-Konzept gilt seit mehr als 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Konditionsauseinandersetzungen mit Lieferanten, Tarifverhandlungen oder politische Konflikte auf höchster Ebene – für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen hat sich das sachbezogene Verhandeln als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen, bestmöglichen Lösung zu finden.

+ Matthias Pöhm

Matthias Pöhm: Das NonPlusUltra der Schlagfertigkeit

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Das-NonPlusUltra-Schlagfertigkeit-besten-Techniken/dp/3868824235

51NjgsKY2ZL._SX303_BO1,204,203,200_Über das Buch

So setzen Sie Ihre Gegner sprachmatt!
Na, ist Ihnen die schlagfertige Antwort wieder zu spät eingefallen? Haben Sie auf die patzige Bemerkung des Chefs schon wieder nur wütend geschnaubt, aber nichts erwidert? Damit ist jetzt Schluss!

Matthias Pöhm, der Schlagfertigkeitspapst, hat hier die besten Techniken aller Zeiten zusammengetragen, die es Ihnen garantiert ermöglichen, in Zukunft blitzschnell zu kontern und richtig ins Schwarze zu treffen. Ob Sie sich gegen dumme Sprüche zur Wehr setzen müssen, ernsthafte Diskussionen gewinnen oder einfach witzigere Bemerkungen machen möchten – hier sind für jeden die richtigen Strategien dabei, die es Ihnen ermöglichen, den Gegner sprachlos
zu machen!

So setzen Sie Ihre Gegner sprachmatt!
Na, ist Ihnen die schlagfertige Antwort wieder zu spät eingefallen? Haben Sie auf die patzige Bemerkung des Chefs schon wieder nur wütend geschnaubt, aber nichts erwidert? Damit ist jetzt Schluss!

Matthias Pöhm, der Schlagfertigkeitspapst, hat hier die besten Techniken aller Zeiten zusammengetragen, die es Ihnen garantiert ermöglichen, in Zukunft blitzschnell zu kontern und richtig ins Schwarze zu treffen. Ob Sie sich gegen dumme Sprüche zur Wehr setzen müssen, ernsthafte Diskussionen gewinnen oder einfach witzigere Bemerkungen machen möchten – hier sind für jeden die richtigen Strategien dabei, die es Ihnen ermöglichen, den Gegner sprachlos
zu machen!

+ Andreas Buhr

Andreas Buhr: Vertrieb geht heute anders: Wie Sie den Kunden 3.0 begeistern

 

 

Bei amazon: http://www.amazon.de/Vertrieb-geht-heute-anders-begeistern/dp/3869362308

41ryS4chAYL._SX331_BO1,204,203,200_Über das Buch

„Kunden warten heute nicht mehr auf neue Produkte, sie möchten sie mitgestalten. Und sie geben mit ihrer Kaufentscheidung ein Statement über ihre Wertewelt ab. Die Zeiten, in denen Produkte handfeste Bedürfnisse erfüllen, ist damit vorbei. Das erfordert ein massives Umdenken im Vertrieb.

Andreas Buhr zeigt, wie ein solches Umdenken stattfinden kann. Auf Grundlage einer umfassenden Umfrage der ESB Business School Reutlingen und der go! Akademie für Führung und Vertrieb AG beleuchtet er die heutigen Anforderungen an Verkauf und Vertrieb und entwickelt klare Strategien und Tipps, den Kunden 3.0 zu gewinnen. Buhr ergänzt dies durch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Neuromarketing und seine eigenen praktischen Erfahrungen.

+ Martim Limbeck

Martim Limbeck: Nicht gekauft hat er schon: So denken Top-Verkäufer

Bei amazon: http://www.amazon.de/Nicht-gekauft-schon-denken-Top-Verk%C3%A4ufer/dp/3868812881

41Av2PZLbTL._SX355_BO1,204,203,200_Techniken für die richtige Gesprächsführung, die Einwandbehandlung oder den Abschluss können Verkäufer erlernen und auch verbessern. Aber ohne die richtige Einstellung zum Verkaufen werden sie weder Freude an der Arbeit empfinden noch auf Dauer erfolgreich sein.

In diesem Buch beschreibt Top-Verkaufstrainer Martin Limbeck seine persönliche Strategie und die mentale Haltung, die ihn an die Spitze der Trainerbranche gebracht hat. Und er zeigt, dass es keineswegs nur das eiskalte und knallharte Streben nach Abschlüssen ist, das den Erfolg ausmacht – dieses allein sorgt eher für ein schlechtes Image der Verkäufergilde. Um Höchstleistungen zu erbringen, bedarf es auch klarer Werte wie Menschlichkeit, Ehrlichkeit und Fairness. Das Buch ist so geschrieben, wie Martin Limbeck auf der Trainerbühne agiert: mit Tempo, lehrreich und humorvoll.

Ein Muss für alle Verkäufer!

Die Geheimisse der Top-Verkäufer

Martin Limbeck bricht ein Tabu: Über Erfolg spricht man nicht. Doch Martin Limbeck ist anders. Er ist stolz auf seinen Weg vom Jungverkäufer zum gefeierten Vertriebsspezialisten. Als Trainer und Speaker gehört »der neue Hardseller« heute zu den Top-Acts der Szene. Durch Cleverness, Mut, Ehrlichkeit und eiserne Disziplin hat er in wenigen Jahren erreicht, wozu andere Jahrzehnte brauchen.
Und so wie er sein Wissen als Trainer und Referent teilt, so teilt er in diesem Buch die Geheimnisse seines Wegs an die Spitze. Dämpfer und Nackenschläge machen härter, Triumphe und Spitzenleistungen spornen an. Aus Niederlagen Chancen, aus Chancen Erfolge machen und stets Mensch dabei bleiben: Martin Limbeck weiß, wie es geht und er spricht davon.
Ein Mann wird zur Marke: markig, markant, Martin Limbeck

+ Tim Taxis

Tim Taxis: Heiss auf Kaltakquise in 45 Minuten: Wie sie das Vorzimmer erobern und Entscheider gewinnen

Bei amazone: http://www.amazon.de/Hei%C3%9F-auf-Kaltakquise-Minuten-Entscheider/dp/3000377468

 

41zHgyJiIiL._SX314_BO1,204,203,200_Keiner mag die Kaltakquise. Gleichzeitig ist und bleibt das Telefon der effektivste Weg zu neuen Business-Kunden. Stellt sich die Frage: Wie kann der telefonische Erstkontakt authentisch, einfach und überdurchschnittlich erfolgreich gelingen? Mehr noch: Wie kann die Telefonakquise sogar Spaß machen – Ihnen und dem Kunden? Die Antwort liefert dieses Buch. Der Autor zeigt darin nicht nur, WAS es zu tun gilt, sondern vor allem auch: WIE genau. Kurz, prägnant, relevant – mit vielen 1:1- Beispielen aus der Praxis für die Praxis. Aus dem Inhalt: Heißstart: Akquise-Telefonate live Kaltakquise: Schluss mit Schema F Vorbereitung: Darauf sollten Sie achten Wie Sie das Vorzimmer erobern So gewinnen Sie den Entscheider „Deutschlands Top-Trainer, Tim Taxis, ist etwas gelungen, was es schon lange nicht mehr gab: wirklich neue Ansätze in der Kaltakquise zu entwickeln. Diese Ansätze sind dabei so effektiv, dass sie in der Praxis wie selbstverständlich umsetzbar sind.“ Christian Petschik, Vice President Sales, arvato AG – ein Bertelsmann Unternehmen

 

Mit diesen Büchern, Hörbüchern und dem Livemitschnitt sammeln Sie Wissen rund um den Verkauf und alles, was Ihnen dabei weiterhelfen kann, ein Top Verkäufer zu werden. Nutzen Sie Ihre freie Zeit und beschäftigen Sie sich mit diesem gesammelten Wissen. Stellen Sie sich Ihre eigenen grossen Ziele auf und fangen Sie an, ein Top Verkäufer zu werden.

Und vergessen Sie nicht: Erfolg ist die fortschreitende Verwirklichung eines lohnenswerten Ideals.

Der besondere Tipp für die Top Verkäufer von morgen

Am Ende möchte ich es nicht versäumen, den Top Verkäufern noch drei wichtige Tipps mit auf den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu geben.

Tipp 1: „30 Tage“ – das PDF durcharbeiten 30 Tage zum Erfolg für Top Verkäufer – Das pdf erhalten Sie von mir persönlich: beat.ambord@f1rst.ch

Tipp 2: Zweifeln Sie nicht, grübeln Sie nicht, fangen Sie an! Tun Sie, was Sie für Ihre Ziele tun müssen!

Tipp 3: Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und werden Sie einer der 5 Verkäufer, die mit meiner Unterstützung und der richtigen Portion Tatendrang und Erfolgsbewusstsein zu wahren Top Verkäufern werden können.

Am Rande vielleicht noch ein Filmtipp: „Prakti.com“ spielt im Google-Milieu und zeigt auf humorvolle und unterhaltsame Weise, wie wichtig es ist, an grosse Ziele zu glauben und an deren Erfüllung zu arbeiten. Der Hollywood-Streifen ist sicherlich nicht in jeder Szene ernst zu nehmen aber enthält durchaus eine gute Portion Wissen und Handwerkszeug für Top Verkäufer und solche, die es wirklich werden wollen. Und das gemischt mit einer guten Portion Witz, die den Film unterhaltsam und unkompliziert macht.

Also: Fangen Sie an, ein Top Verkäufer für Ihr Produkt, Ihre Marke und Ihre Leistung zu werden!

Ihr Beat Ambord

Print Friendly
Danke für das Feedback. Und jetzt können Sie das auch noch über Social Media posten! .
Und? Wie fühlen Sie sich nach der Lektüre dieses Blogbeitrags?
  • Bitte mehr davon!
  • Begeistert
  • Inspiriert
  • Gelangweilt
  • Schlauer
  • Na ja
SEO Vermatrktungsexperte

About Beat Ambord

Geboren im Sommer 1967, treuer Ehemann und Vater zweier Kinder, erfolgreicher Selfmade-Verkaufstrainer der ersten Stunde. Integer, weltgewandt, erfahren begleitet Beat Ambord gern kleine aber noch viel lieber grosse Unternehmen und Marken zum Erfolg. Wenn HP, Engel&Völkers oder weitere zu neuen Markenerfolgen streben, ist Beat Ambord mit zielsicherer Analyse und dem Schwung eines wahren Machers mit dabei. Als Vermarktungsexperte ist er in vielen Chefetagen zu Hause, als Keynote-Speaker weiss er, sein Publikum zu begeistern. Was ihn noch mehr auszeichnet als seine klaren Visionen sind seine Taten. Beat Ambord redet nicht nur über Erfolg – er macht ihn. Als erfahrener Unternehmer, erfolgreicher Buchautor und eloquenter Trainer ist Beat Ambord für seine Geschäftspartner und deren Mitarbeiter ein persönlicher Partner und Vorbild. Die verbindliche und dennoch fast schon familiäre Art schafft, was Autorität und Hierarchiedenken oftmals nie erreichen könnten. Nämlich die ganz persönliche und ehrliche Art, Teamwork zu leben und dabei konzentriert und zielsicher zu den denkbar besten Ergebnissen zu kommen. Beat Ambord lebt seine Arbeit in jeder Phase und bleibt doch immer der begeisterungsfähige und ansteckend optimistische Macher des Erfolgs.

Check Also

Das fliegende Auge

Danke für das Feedback. Und jetzt können Sie das auch noch über Social Media posten! …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend