• +41 44 869 30 69
  • info@f1rst.ch
  • F1RST GmbH, Feldweg 33, CH 3912 Termen

Wenn Arbeiten mehrmals Spass macht

  1. Uncategorized
  2. Wenn Arbeiten mehrmals Spass macht

Authentische Dokumentar-Clips beleben das Geschäft. Und sie machen Spass. Das weiss Beat Ambord als Pionier der online Video-Vermarktung schon lange und legt das auch seinen Kunden und Geschäftspartnern immer wieder ans Herz. Dass es dazu eigentlich gar nicht der ganz grossen Technik, sondern eben nur der richtigen bedarf, zeigt ein neues Kurzprojekt.

In eindrucksvollen Bildern und vielen kleinen Clips zeigt Beat wie ein nicht ganz untypischer Arbeitstag bei einem Top-Vermarkter aussieht. Alles fotografiert und gefilmt mit dem iPhone7 und einfach in die Cloud gestellt. So können wir uns einen eindrucksvollen und zugleich authentischen Eindruck davon verschaffen, wie der Digital Marketer of the Year 2017 arbeitet.

Einmal rund um die Uhr

Der Tag beginnt am frühen Morgen, etwas vor drei Uhr. Wirklich nicht die Zeit für den Schweizer Durchschnittsmenschen, aber die Zeit, in der Beat Ambord besonders produktiv Projekte vorbereiten oder nacharbeiten kann. In völliger Ruhe, entspannt und zielsicher. Immer dabei das iPhone7 mit dem er heute einmal (fast) jeden seiner Schritte festhalten will. Im Bild genauso wie im Film.

Bis kurz vor sechs Uhr werden also die kommenden Projekte des Tages in kurzen Notizen vorbereitet, Präsentationen werden geschärft, Mails vorbereitet und der genaue Tagesablauf konkretisiert. So weiss der Macher schlussendlich, was an diesem Tag zu leisten ist, wieviel Zeit er mit jedem seiner Kontakte verbringen kann und wo die Punkte für das entspannte Gespräch zwischendurch sind.

Klar ist jetzt schon, dass der Tag wieder ein langer werden wird. Klar ist aber auch, dass Beat Ambord wieder mit viel Engagement und Freude an seinen und den Zielen seiner Kunden und Geschäftspartner arbeiten kann. Und dafür ist ein langer Tag eigentlich auch nicht lang genug.

Immer mit dabei …

… ist heute das iPhone7, mit dem Beat fast jede seiner Aktivitäten festhalten will. Sowohl im statischen Bild als auch im bewegten Videoclip. So wird am Ende des Tages ein Film entstehen, der in knappen zehn Minuten ganze 21 Stunden zusammenfasst. In Bildern, die sowohl inhaltlich als auch qualitativ wirklich sehenswert sind. Dafür braucht es keines Kamerateams, keiner zusätzlichen Beleuchtungstechnik und auch der Toningenieur wird für dieses Projekt nicht benötigt.

Allein mit dem iPhone7 dokumentiert Beat alle seine heutigen Aktivitäten und Treffen. Beispielsweise das am Vormittag mit Sven Furrer oder die Zusammenkunft mit den Unternehmensspitzen von Swiss Life. Bis in den späten Abend hinein reichen die geschäftlichen Aktivitäten, die selbst beim Nachtessen nicht ganz vergessen sind.

Hautnah erleben wir, wie Beat sich vorbereitet, mit der Bahn zu seinen Terminen fährt, geschäftliche Termine wahrnimmt, auf der Vermarktungsmesse in Zürich neue und alte Kontakte belebt und immer wieder im Gespräch darüber ist, wie sich die digitale Vermarktung heute besonders erfolgreich gestalten und ausbauen lässt.

Interessant dabei ist, das Beat nicht einfach nur auf die exzellenten Möglichkeiten der Videovermarktung digital aufmerksam macht, sondern diese praktisch im gleichen Atemzug demonstriert. So entsteht mit wenig Aufwand und einem doch erstaunlich guten Ergebnis eine kleine Dokumentation darüber, wie ein Star-Vermarkter seinen Arbeitstag strukturiert und ausfüllt. Nur ein Beispiel dafür, wie einfach aber wirkungsvoll die Präsentation in der Foto- und Videocloud gelingen kann.

Signal an das Online Marketing

Mit den vielen Bildern und Clips die am Ende des Tages mit der passenden Software und ohne viel Aufwand zu einem online Video zusammengefasst werden zeigt Beat Ambord, wieviel Spass es macht, beispielsweise mit dem iPhone7 spannende und interessante Einblicke in einen abwechslungsreichen Tag zu ermöglichen. Ganz einfach lässt sich dieses Video dann beispielsweise in den sozialen Medien posten und so verbreiten.

Darin sieht Beat Ambord als Pionier der digitalen Videovermarktung auch eine grosse Chance für viele kleine und mittlere Unternehmungen. So können beispielsweise Hotels ihre Angebote, Leistungen und Aktivitäten ganz schnell und einfach in kleinen Videos demonstrieren und einfach ins Netz stellen. Natürlich macht das dauerhaft nur dann Sinn, wenn immer wieder Video-Postings von den Hotels erscheinen, Dann können sich auch potentielle Gäste ein ganz konkretes Bild davon machen, was dieses Hotel zu bieten hat.

 

Und auch andere Unternehmen können im bewegten Bild ohne viel Aufwand ihre Ambition und Leistungsstärke zeigen. Und das alles praktisch nur mit einem iPhone, der passenden Software und dem Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Youtube und Co. Und die Kunden und Interessenten lieben diese kleinen Filme!

Lust auf den eigenen kleinen Film bekommen? Prima! Dann greifen Sie doch jetzt einfach nach Ihrem Smartphone und finden Sie heraus, wie Sie mit wenig Aufwand ein tolles Video über sich, Ihre Arbeit oder Ihr Unternehmen erstellen können. Das macht eben nicht nur Spass sondern eröffnet auch grossartige Möglichkeiten für die digitale Vermarktung Ihrer Leistungen und Angebote.

Tags:
Share

Beat Ambord

Geboren im Sommer 1967, treuer Ehemann und Vater zweier Kinder, erfolgreicher Selfmade-Verkaufstrainer der ersten Stunde. Integer, weltgewandt, erfahren begleitet Beat Ambord gern kleine aber noch viel lieber grosse Unternehmen und Marken zum Erfolg. Wenn HP, Engel&Völkers oder weitere zu neuen Markenerfolgen streben, ist Beat Ambord mit zielsicherer Analyse und dem Schwung eines wahren Machers mit dabei.

Als Vermarktungsexperte ist er in vielen Chefetagen zu Hause, als Keynote-Speaker weiss er, sein Publikum zu begeistern. Was ihn noch mehr auszeichnet als seine klaren Visionen sind seine Taten. Beat Ambord redet nicht nur über Erfolg – er macht ihn.

Als erfahrener Unternehmer, erfolgreicher Buchautor und eloquenter Trainer ist Beat Ambord für seine Geschäftspartner und deren Mitarbeiter ein persönlicher Partner und Vorbild. Die verbindliche und dennoch fast schon familiäre Art schafft, was Autorität und Hierarchiedenken oftmals nie erreichen könnten. Nämlich die ganz persönliche und ehrliche Art, Teamwork zu leben und dabei konzentriert und zielsicher zu den denkbar besten Ergebnissen zu kommen. Beat Ambord lebt seine Arbeit in jeder Phase und bleibt doch immer der begeisterungsfähige und ansteckend optimistische Macher des Erfolgs.

AND THE WINNER IS …Wir suchen..
%d bloggers like this: