Digitale und hybride Vermarktung mit der F1rst GmbH

F1rst treibt hybride Vermarktung voran

Die Digitalisierung erfasst fast alle Lebensbereiche und wird vor allem in den Unternehmen immer weiter vorangetrieben. Dabei kommt die analoge Vermarktung oftmals ins Hintertreffen, was sich schlussendlich als klares Versäumnis herausstellt. Nur in der Verbindung von digitaler und analoger Vermarktung, die wir als hybride Vermarktung etablieren, lassen sich die Interessenten und Kunden tatsächlich auf allen relevanten Ebenen erreichen. Ist erst einmal die grosse Agenda für die hybride Vermarktung fixiert, kommt es auf die vielen kleinen Schritte an, damit eine solche hybride Vermarktung tatsächlich erfolgreich wird. Die F1rst GmbH hat in hunderten Projekten bewiesen, dass sie der treibende Partner in der hybriden Vermarktung ist und dabei exzellente Ergebnisse vorweisen kann. Nach richtungsweisenden Strategien, die sich bis heute als äusserst erfolgreich bewährt haben, folgt Anfang Dezember 2021 ein weiterer Paukenschlag, der eine echte Revolution in der Vermarktung auslösen kann. Lesen Sie mehr dazu im ausführlichen Beitrag.

In kleinen konzentrierten Schritten Grosses erreichen

Die digitale Vermarktung ist in breiten Teilen der Wirtschaft angekommen und beschäftigt in zahlreichen Unternehmen ganze Abteilungen. Während gross angelegte Datensammlungen, Leads, Kontakte, Klicks und digitale Verkäufe einen grossen Teil der Aufmerksamkeit in der digitalen Vermarktung einnehmen, kommt oftmals die hybride Vermarktung von Produkten, Leistungen und Services zu kurz. Dabei ist es gerade die Verbindung von digitaler und analoger Welt, die im Rahmen der hybriden Vermarktung die Interessenten und Kunden genau dort abholt, wo diese sich gerade befinden. Und Menschen bewegen sich nun einmal nicht nur in digitalen Welten, sondern immer auch in der gelebten Realität. Das zu berücksichtigen ist eine Aufgabe, die in den Marketingabteilungen stärker und konsequenter berücksichtigt werden muss.

Darauf werden wir im folgenden Beitrag genauer eingehen. Übrigens lohnt es sich, diesen auch bis zum Ende zu lesen. Dort nämlich präsentieren wir einen besonderen Termin, der mit einer ebenso besonderen Überraschung verbunden sein wird.

Victory App verbindet die digitale mit der analogen Welt

Am Beispiel der Victory App der F1rst GmbH lässt sich gut nachvollziehen, wie eine hybride Vermarktung unter Einbindung digitaler und analoger Instrumente funktionieren kann. Dabei hat sich die F1rst GmbH mit ihren Gesellschaften darauf spezialisiert, Märkte zu erweitern und mit gezielten Aktivitäten die Marktposition der Unternehmen zu stärken. Das ist eine sehr detailreiche aber auch unglaublich erfolgreiche Arbeit, die sich sowohl an den Bedürfnissen der Interessenten und Kunden aber auch an den Zielen der beauftragenden Unternehmen orientiert. Dabei geht es nicht einfach nur um blosses Wachstum, sondern auch um Kundenbindung und aktive Steuerung der Kundeninteressen.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Victory App der F1rst GmbH, speziell betrachtet die Digitalisierung von Kundenkarten. Ein guter Bestandteil der Victory App ist die Digitalisierung von Kundenkarten, Stempelkarten oder anderen Mehrwertaktionen. Das funktioniert in Hotels und Restaurants ebenso gut wie in Handwerksbetrieben, bei Banken und Versicherungen oder im Detailhandel.

Für solche und viele andere Unternehmen kann die Umsetzung der digitalen Kundenkarte innerhalb der Victory App sehr praktikabel realisiert werden. Im Endeffekt werden die zahllosen Kunststoffkärtchen oder gar die immer noch anzutreffenden Pappkärtchen komfortabel, umweltfreundlich, nachhaltig und einfach in der Anwendung für den Kunden ersetzt. Ein gutes Beispiel dafür, dass ein solcher Schritt funktionieren kann, ist ein Kunde der F1rst GmbH, der innerhalb kürzester Zeit mit der Victory App um die 620‘000 Kundenkarten aus Plastik durch die digitale Version ersetzt. Und das mit verlässlicher Funktionalität, wenig Aufwand und eine hohen Serviceanspruch gegenüber den Kunden.

Ist möglicherweise ein Bild von Telefon, Bildschirm und Text

Dazu bietet die Victory App eine einzigartige Technologie, die das Übertragen der Kundendaten und den Import auf denkbar einfachste Weise möglich macht. Auch aus diesem Grund erfreut sich die Victory App einer überaus grossen Beliebtheit in der Gesamtheit ihrer Funktionen und Anwendungen in der Verbindung von analoger und digitaler Vermarktung. Inzwischen gehört die Victory App zum beliebten Vermarktungsinstrument überall in der Welt. Dafür sorgen auch die umfangreichen fremdsprachigen Versionen, so dass im Inland wie auch im Ausland immer auch Fremdsprachler in ihrer jeweiligen Muttersprache effizient erreicht werden können. Zu den verfügbaren Sprachen zählen auszugsweise Deutsch, Italienisch, Französisch, Türkisch, Polnisch, Spanisch und viele andere Sprachen. Allein das zeigt, wie umfangreich sich die Victory App im Rahmen der hybriden Vermarktung etablieren lässt.

Welche Effekte digitale Kundenkarten erzeugen können

Im realen Geschäftsumfeld vieler Unternehmen zählt der persönliche Kontakt zu den Kunden immer noch mehr, als eine rein digitale Ansprache. Mitunter werden auch immer noch Kundenbriefe verschickt, was als Ansatz in der hybriden Vermarktung noch immer seine absolute Berechtigung hat und als zielführend gesehen werden kann.

Eine reine Digitalisierung nur um Briefkosten, Kosten für Postkarten oder das Porto zu sparen ist sicherlich nicht der allein erfolgversprechende Ansatz. Das haben schon viele Unternehmen gespürt, die einseitig aus Kostengründen und zum Einsparen von Aufwand auf rein digitale Kundenkontakte setzten. Entsprechend kann die alleinige Reduzierung der Kontakte auf digitale Möglichkeiten nicht der richtige Weg sein. Aus der Erfahrung heraus bestätigt sich, dass die hybride Vermarktung immer noch der effizientere und erfolgreichere Weg in der Vermarktung von Leistungen, Produkten und Services ist. Das bedeutet die Etablierung eines fokussierten Systems aus analogen und digitalen Elementen in der Vermarktung.

Klar dabei ist, dass heute das Hauptgeschäft wohl über das Smartphone realisiert werden kann, zumal praktisch jeder über ein solches Gerät verfügt. Und genau hier kommt die Victory App als zentrales Element in der hybriden Vermarktung wieder ins Spiel. Kundendaten, Kontakte und die gesamte Kommunikation lassen sich sehr komfortabel und effektiv in die Victory App überführen. Interessant dabei ist, dass auch bewährte analoge Elemente wie beispielsweise Kundenkarten, Stempelkarten, Vorteilswelten etc. sehr einfach in die Victory App eingebunden werden können. Eine differenzierte Personalisierung ist dabei kein Problem. Die digitale Kundenkarte kann dann einfach per Mail zugestellt werden. In der Regel sollte es dann auch kein Problem sein, den Kunden beispielsweise direkt im Ladengeschäft zum Installieren der App zu motivieren. Wichtig ist das auch, weil die App über eine integrierte Schnittstelle verfügt, die den Kunden dann auf bestimmte Aktionen führt. Hier lässt sich sehr Vieles vor allem bezüglich der Kundenbindung tun. Wie wirkungsvoll das sein kann zeigt das Beispiel eines unserer Geschäftskunden, der mittels einer gut konfigurierten Victory App innerhalb von nur drei Monaten über 6‘000 Bestellungen registrieren und umsetzen konnte. Hier zeigt sich eindrucksvoll, wie wirksam unsere App Technologie eingesetzt werden kann.

Umfangreiche Features für starke Kundenerlebnisse

Sehr interessant zeigt sich, dass in der Victory App Technologie auch ein komplexes und wirkungsvolles Bewertungssystem enthalten ist. Dazu gehört auch ein komfortables Reklamations-Management. Geht man einen Schritt weiter und möchte die Kunden tatsächlich interaktiv erreichen und bedienen, dann bietet hier der sogenannte digitale Verkäufer exzellente Möglichkeiten.

Bereits in 2012 hat die F1rst GmbH den digitalen Verkäufer als einen wesentlichen Bestandteil einer digitalen Vermarktungsstrategie etabliert. Eine Unmenge an Agenturen und Vertrieblern hat diesen  digitalen Verkäufer mittlerweile eingebunden, was durchaus für die Weitsicht und Qualität einer solchen Entwicklung spricht.

Wirklich exzellent umgesetzt hat dieses System die F1rst GmbH, beispielsweise für die Gemeinde St. Moritz oder für Saas Fee und andere touristische Hotspots in Europa. Aus diesen vielen positiven Erfahrungen können wir profitieren. Das betrifft auch die Umsetzung von Omni-Channel-Ansätzen. Das geht soweit, dass man beispielsweise über WhatsApp in einem Hotel einchecken kann und über den gleichen Channel auch eine direkten Kontakt zum Hotel-Management haben kann, um so bestimmte Dienstleistungen und Services abzurufen.

WhatsApp, Instagram, Telegram, Signal
und andere Messenger erfolgreich einsetzen!

Wie weit das gehen kann, bestimmt der Betreiber schlussendlich selbst, wobei unsererseits möglichst viele Kanäle eingebunden werden können. So kann der Hotelgast seine gewünschten Services beispielsweise mit E-Mail, SMS, WhatsApp, Telegram, Signal oder wie auch immer an das Management weiter kommunizieren. So kommt die Meldung des Gastes immer an der richtigen Stelle an und kann schnell und einfach bearbeitet werden. Ein solches Vorgehen ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie man Kunden binden oder auch neue Kunden gewinnen kann.

Sehr erfolgreich betreut die F1rst GmbH einen europaweit aktiven Gastronomiebetrieb mit um die 1‘800 Mitarbeitenden. Auch für solche grossen Auftraggeber kann die F1rst exzellente Umsetzungs- und Bewertungsstrategien in den unterschiedlichen Feldern der Vermarktung entwickeln, einführen, feinjustieren und in die Anwendung bringen. Geht man hier noch eine Schritt weiter, kommt man in die Vermarktung von Hotels und ähnlichen Beherbergungseinrichtungen. Hier entscheidet sich die Kundenzufriedenheit keineswegs nur über die Qualität der Küche und eine je nach Anspruch ausgewählte Einrichtung. Bei der Analyse der Kundenbewertungen wird deutlich, dass gerade hier ein ganzer Fächer von Bewertungskriterien über eine Weiterempfehlung von Kunde zu Interessent entscheidet.

Bewertungssystem Trustify bei der Victory App

Mit dem selbst entwickelten Bewertungstool Trustify geht die F1rst GmbH einen entscheidenden Schritt in der fokussierten Ausgestaltung von Kundenbeziehungen und im Bewertungsmarketing. Von der ersten Idee einer eigenständigen und dennoch tief verknüpften Bewertungsplattform bis zur Umsetzung haben Beat Ambord und sein Sohn ganze Arbeit geleistet.

Heute wird Trustify in den renommiertesten Hotelbetrieben, in Unternehmen der Versicherungsbranche, in der Gastronomie, im Gesundheitswesen aber auch in Handwerksunternehmen oder Banken eingesetzt.

Matchentscheidend in der Gastronomie ist beispielsweise, wie sich der Gast gegenüber dem Servicepersonal bemerkbar machen kann wie eine Bestellung aufgegeben werden kann. Diesbezüglich hat die F1rst GmbH eine optimierte Lösung aufgesetzt, die nicht nur für die Gäste, sondern auch für das Servicepersonal in der Gastronomie nicht nur Zeit und Wege spart, sondern zu beiderseits überraschend positiven Ergebnissen kommt.

In diesem Zusammenhang werden von der F1rst GmbH auch grössere Gastronomiebetriebe erfolgreich bearbeitet, wie man sie in den touristischen Hotspots oder in den gut besuchten Ski-Destinationen findet. Genau hier geht es immer darum, auch bei grösstem Andrang den Kunden einen optimalen Service anzubieten. Darunter geht eigentlich nichts. Wenn das funktionieren soll , muss eben auch das Servicepersonal bis hin in die Küche eine spürbare Verbesserung der Ausgangsbedingungen spüren können. Erreicht werden konnte damit eine Steigerung der Kundenzufriedenheit um mehr als 50 Prozent.

Umfragen haben gezeigt, dass ein ganzheitlicher, also durchaus auch hybrider Ansatz, ist hier die genau richtige Lösung um beiderseits beste Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehört eben auch, und Trustify macht das möglich, den Kunden quasi zum Werbeträger zu machen. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn die Kunden, ergo Gäste, nicht einfach nur zufrieden, sondern überrascht, verblüfft und glücklich mit der gebotenen Leistung sind.

Mit der Swisskey Pro Lösung bietet sich genau dafür ein hervorragendes einzigartiges Element an. Erarbeitet wurde diese Lösung in der Zusammenarbeit der F1rst GmbH mit etablierten Unternehmen. Hier können wir derzeit auf einen ausserordentlich hohen Kundestamm von über 4,5 Millionen Kunden zurückgreifen. Es gibt also eine perfekte Basis für beste Kundenerlebnisse, mit denen wir die Kunden schlussendlich dazu animieren können, seine vollständigen Daten zu hinterlegen und für die Nutzung und Weiterverarbeitung freizugeben, was zu weiteren verifizierten Kontakten führt. Damit können genau diese Kunden noch gezielter und individueller in der hybriden Vermarktung angesprochen und erreicht werden.

Interessenten können sich in diesem Zusammenhang bereits heute schon den 02. Dezember 2021 vormerken. An genau diesem Tag wird eine umfangreiche Pressemitteilung zu den Lösungen mit Swisskey Pro eine Revolution in der hybriden Vermarktung für viele Branchen einläuten.

Erfahrungen bestätigen die Weitsicht der Lösungen der F1rst GmbH

Bereits im Jahr 2012 hat sich die exzellente Weitsicht der F1rst GmbH als Partner in der Vermarktung als durchschlagend erwiesen. Damals hatte der weltweit bekannte und anerkannte Vermarktungsexperte Edgar Geoffrey in einem seiner hoch bewerteten Video-Bücher die Vermarktung der Olympic Bobrun St. Moritz Celerina durch die F1rst als einen genialen Schachzug mit viel Weitsicht und effizienter Wirkung beschrieben. Selbst in den Vortragssälen der ETH Zürich fand diese Konzept nach der Präsentation eine überaus begeisterte Aufmerksamkeit. Schon damals wurde ein QR-Code zur Verlinkung mit dem Video eingesetzt.

Interessant dabei ist, dass dieses Video auch im Rahmen des Gesamtkonzeptes heute eigentlich noch mehr Aussage und Wirkung hat, als in 2012. Das Video selbst kann hier angesehen werden. Dann wird deutlich, wie weit die F1rst GmbH schon damals der Zeit voraus war und mit welcher Wirksamkeit gut durchdachte Projekte langfristig zu Erfolgen führen und schlussendlich auch an internationaler Ausstrahlung gewinnen.

Genau einen solchen Meilenstein in der digitalen und hybriden Vermarktung wollen wir am 02. Dezember 2021 setzen. Interessenten dürfen also durchaus vorfreudig gespannt sein.

Weiteres Highlight in der Timeline

Ein weiteres spannendes Event kommt dann im Jahr 2022 auf die begeisterten Freunde der Bergdorf-EM 2022 zu. Dann nämlich treffen sich hunderte Freunde, Sponsoren, Unterstützer und fördernde Unternehmer der Bergdorf-EM zu einem Partnertreffen in Zermatt zusammen.

Genau zu diesem Event werden wir die am 02. Dezember 2021 vorgestellte Technologie konkret zum Einsatz bringen und zeigen, welch grossartige Erlebniselemente sich damit umsetzen lassen. Und wenn Jochen Schweizer als europaweit bekannte Grösse in der Freizeitindustrie davon spricht, dass Beat Ambord wohl zu den erfolgreichsten, bemerkenswertesten und besten Vermarktern unserer Zeit gehört, dann ist das nicht nur eine besondere Wertschätzung, sondern ein Versprechen darauf, dass mit der neuen Technologie tatsächlich ein neues Zeitalter in der hybriden Vermarktung anbrechen wird. Wer zum Partnertreffen im Vorfeld der Bergdorf-EM 2022 dabei sein wird, kann sich davon schon einmal einen Eindruck holen.

Im Vorfeld der Bergdorf-EM 2022 wird es ein Partnerevent geben, dass exzellente Möglichkeiten für eine gute Netzwerkarbeit bietet. Um die 170 Unterstützer, Sponsoren und Partner der Bergdorf-EM 2022 treffen sich im Chez Vrony in Zermatt und machen aus der Vorfreude auf die Bergdorf-EM ein Gipfeltreffen der besonderen Art.

Verfolgt man die gesamten Aktivitäten der F1rst GmbH  in den letzten zwei Jahrzehnten wird klar, dass hier nicht einfach nur so ein wenig Beratung und Consulting angeboten wird. Mit jeder Lösung, die die F1rst GmbH in den Unternehmen der Auftraggeber platziert, werden echte Ergebnisse erzielt, die weit über das Erwartete hinaus gehen und nicht selten einen wahren Wendepunkt in der Unternehmensgeschichte darstellen können. Dann nämlich, wenn Technologien und Tools eingesetzt werden, die speziell auf das einzelne Unternehmen angepasst sind und dennoch immer eine neue Lösung mit exzellenten Ergebnissen darstellen.

Wenn sich heute in der Vermarktung irgendwo grossartige Erfolge offenbaren dann kann man mit grosser Sicherheit davon ausgehen, dass die F1rts GmbH, Beat Ambord oder eine der Gesellschaften hier irgendwie im Netzwerk mit aktiv, wenn nicht gar führend waren. Die Referenzen zeigen, dass es bei der F1rst GmbH eben nicht um grosse Versprechen, sondern um echte Leistungen mit nachvollziehbaren wenn auch überraschenden Zahlen geht.

Empfohlene Beiträge